);

Wie du deine Airbnb Unterkunft einladender für deine Gäste machst

Wie du deine Airbnb Unterkunft einladender für deine Gäste machst

Airbnb wird immer populärer und dadurch auch immer größer. Die Übernachtungsplattform spielt mittlerweile bei den ganz großen in der Tourismusbranche mit.

Mit der Zahl der Gäste wächst auch die Zahl der Anbieter. Vor ein paar Jahren noch konnte man mit einer 08/15 Unterkunft noch einen Blumentopf gewinnen. Das ändert sich gerade. In vielen Regionen wird es deshalb immer schwieriger sich mit seiner Ferienunterkunft von den Mitbewerbern abzuheben.

Nachfolgend möchte ich euch deshalb ein paar Tipps, geben wie du deine Ferienwohnung für Gäste attraktiv machst.

Wecke die Aufmerksamkeit neuer Gäste und vergrößere somit deine Auslastung.

Zuallererst solltest du wissen welche Zielgruppe du mit deiner Unterkunft ansprichst. Statte deine Fewo danach aus.

  • Familien mit Kindern
  • Geschäftsreisende
  • Gruppen die feiern wollen
  • Paare die Erholung suchen
  • Städtereisende

Bei der Auswahl der Unterkunft gehen Besucher nicht mehr nur nach dem Preis oder ob ein Parkplatz fußläufig ist.

Stattdessen scrollen sie durch die Bilder und bleiben dort hängen wo ihnen der WOW-Effekt entweicht. Die Entscheidung ist dann meist schnell gefallen. Ist der Preis akzeptabel und sind ausreichend Schlafplätze vorhanden, wird gebucht.

einrichtung ferienunterkunft ferienwohnung

Empfehlungsmarketing ist nicht zu unterschätzen

Ich habe die Erfahrungen gemacht, dass sich Gäste unheimlich auf eine „schön eingerichtete“ Wohnung freuen. Sie genießen den Tapetenwechsel, der in vielen Fällen auch tatsächlich einer ist.

Was spricht also dagegen, den Gästen eine unvergleichliche Unterkunft zu präsentieren.

Je ansprechender deine Ferienwohnung gestaltet ist, desto mehr Gäste werden dies in ihren Empfehlungen kommunizieren. Das lockt verständlicherweise noch mehr Gäste an.

Keine Angst, es ist gar nicht so schwer deine Ferienwohnung außergewöhnlich zu dekorieren.

Tipp 1

Die Zielgruppe ausfindig machen und die Ausstattung anpassen.

  • Familien mit kleinen Kindern brauchen robustere Möbel und weniger Schnickschnack. Vermittle deinen Gäste nicht die Angst etwas könnte kaputt gehen.
  • Anders sieht’s bei Single oder Paare ohne Kind aus. Hier kannst du schon mal mit den einen oder anderen auffälligen Dekoteil oder Möbelstück „angeben“
  • Ist deine Zielgruppe gemischt, so wie bei mir, finde einen Weg mit auffälligen und trotzdem robusten Möbel Aufmerksamkeit zu erregen.
    Ich habe beispielsweise einen Hängesessel montiert. So etwas haben viele Leute eben nicht Zuhause und sind deshalb ganz scharf drauf.

Tipp 2

Suche dir Inspirationen auf Pinterest, Instagram oder in Fachzeitschriften. Gerade auf Pinterest findest du jede Menge Ideen. Du musst dich nur anmelden. Es entstehen keine Kosten. Die gesammelten Bilder kannst du auf Pinnboards speichern und sortieren. Pinterest ist meine liebste Plattform und es vergeht kein Tag an dem ich mich nicht inspirieren lasse.

Hier gehts zu meinen Pinterest Boards

Tipp 3

Entscheide dich für ein Thema und bleibe dabei. Es ist notwendig die Feriengäste mit all den Eindrücken nicht zu überfordern. Wenn dir beispielsweise dunkelgrüne Wände mit schwarz-weißer Dekoration gefällt ist das zwar mutig, kommt aber bei den meisten Menschen nicht so gut an. Übertreibe es nicht, sondern bleibe so neutral wie möglich. Denke daran, dass du viele Personen ansprechen willst. Nicht nur die zwei, denen das auch gefällt.

Sorry, ich habe wohl etwas übertrieben. Aber nicht ganz unrecht. Falls du unsicher bist, buche bei mir ein kostenloses 15-minütiges Telefonat. Dann schauen wir mal inwieweit ich dir dabei helfen kann den passenden Einrichtungsstil zu finden.

Tipp 4

Passe dein Design der Umgebung an. Im Norden Deutschlands sieht eine Schwarzwälder Wohnung einfach irgendwie komisch aus. Anders rum würde im Schwarzwald Strandfeeling seltsam anmuten. Bedenke, dass deine Gäste extra in deine Region kommen um diese kennenzulernen. Wäre doch blöd wenn bayerische Gäste zu dir in den Norden kommen um dann im rustikalen Alpenlook zu nächtigen.

Du suchst nach Wohnstil Inspirationen? Dann schau dir meine Vorschläge an.

ausstattung einrichtung ferienwohnung

Noch mehr hilfreiche Tipps für deine Ferienwohnung

  • Denke wie dein Gast. Die Deko sollte dem Gast gefallen, nicht nur Dir.
  • Bleib bei deinem Thema in Stil und Farbe.
  • Sammle nur ein was wirklich passt. Nicht nur weil Oma es loswerden will oder weil es schon so lange ungenutzt im Keller liegt.
  • Denke auch an die Küchenausstattung. Es ist schön, wenn das Geschirr zu Rest des Stils passt.
  • Das gilt auch für Bettwäsche, Decken und Handtücher. Tipps wie du Kissen richtig wäschst findest du hier.
  • Bilder sind mit das wichtigste Accessoires von Wohnungen. Es ist dabei besonders wichtig die Bilder richtig aufzuhängen und dabei Anzahl, Größe und Höhe zu beachten.

Was du vermeiden solltest bei der Ausstattung deiner Airbnb Unterkunft

  • Zuviel Dekoration lässt deine Unterkunft schnell unordentlich aussehen.
  • Persönliche Gegenstände wie beispielsweise Familienfotos interessieren den Gast nicht, sondern lassen ihn nur verwundert nachdenken, was das soll.
  • Religiöse Home Accessoires wie z.B. ein Jesuskreuz gehören mittlerweile sogar in Bayern nicht mehr zum Standard und haben auch in deine Fewo nichts zu suchen (mit Ausnahme du hast Asia als Thema – Buddha etc.)
  • Empfindliche Dinge wie Glasvasen die schnell kaputt gehen können, gehören nicht in eine Ferienunterkunft. Des Gast soll sich schließlich entspannen und nicht ängstlich werden.

Wo bekommst du nun all die Sachen her die du nun für deine Fewo-Ausstattung brauchst!

Wenn du denkst, dass Designen einer Ferienwohnung ist teuer, muss ich dich enttäuschen. Klar brauchst du einiges an Möbel und Dekoration und weitere Gegenstände. Da kommt auch einiges zusammen. Doch eine Wohnung ansprechend zu gestalten kostet kaum mehr.

Außerdem brauchst du ja nicht alles auf einmal erledigen. Das Dekorieren ist ein Prozess der nicht sofort und zu 100% erledigt sein muss.

Wenn du bereits eine Ferienwohnung hast, musst du sie ja irgendwann neu streichen. Hast du dann bereits dein Thema, bzw. dein Konzept kannst du gleich mit der Neugestaltung anfangen.

Greife doch einfach mal in den Farb- statt in den Weißeimer.

Teppich platzieren im Wohnzimmer
Teppich platzieren im Schlafzimmer
Teppich platzieren unterm Esstisch

Halte Ausschau nach Dekoartikel auf Flohmärkten, Antikmärkten, Sozialen Kaufhäusern oder bei eBay Kleinanzeigen.

Gebrauchtes hat den Vorteil auch mal anders auszusehen. Nicht immer nur den Mainstream den man sonst so zu kaufen bekommt.

Mach das eine oder andere doch selbst. Wer nicht gerade zwei linke Hände hat, kann sich ruhig mal an DIY rantrauen. Zur Zeit ist der Shabby Look angesagt. Dass bedeutet auch, es muss nicht alles perfekt sein.

Schöne Flaschen mit Farbe streichen und als Blumenvase nutzen. Oder eine Blumenampel aus Makramee selbst machen. Es gibt unendlich viel was du tun kannst. Trau dich kreativ zu sein. Und wenn du dich nicht traust frage mich.


Wohnstil Wohntrend Einrichtungsstil

52 Wohnstile – jede Woche neu

Wir stellen dir jede Woche einen neuen Wohnstil vor. Von Art Deco bis Whimsical, Wissenswertes und reichlich Tipps wie man die Stile zuhause umsetzt. Damit auch du dir deinen Traum einer stilvollen Einrichtung erfüllen kannst.

Jetzt lesen!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Facebook
Pinterest
Instagram