0176 - 96 49 10 73

beratung@creadeco.de

Her mit Glanz und Glamour! Einrichtungsideen in Hochglanz.

hochglanz wohnung einrichtung

Überblick

*enthält Werbung in Form von Affiliate Links

Hochglanz Möbel haben zwei entscheidende Vorteile. Auf der einen Seite reflektieren sie das Licht und lassen die Räume dadurch heller erscheinen. Des weiteren lassen sie eine Wohnung edel und pompös aussehen, nur allein des Glanzes wegen. Aber auch kleine Räume größer, weshalb glänzende Einrichtungsgegenstände so ideal für kleine Wohnungen sind.

Doch um Glanz und Glamour ins Heim zu bringen müssen nicht unbedingt alle Möbel und Accessoires glänzen. Und auch nicht alle Räume. Man kann auch nur vereinzelt das eine oder andere Hochglanzmöbel aufstellen. Oder einzelne Räume glänzend einrichten. Beispielsweise nur das Schlafzimmer oder nur den Eingangsbereich.

Gerade die Flure in Wohnungen besitzen meist keine Fenster. Sie sind deshalb dunkel weil Licht nur durch die anderen Zimmer eindringt. Während die einen ständig den Lichtschalter auch tagsüber anknipsen, lassen andere die Zimmertüren auf und setzen Highlights mit glänzenden, also Licht reflektierenden Möbeln und Accessoires.

Warum Hochglanzmöbel so zeitlos sind?

Hochglanz Möbel kommen eigentlich nie aus der Mode. Allerdings gibt es Epochen, da sind sie beliebter – man sieht sie mal mehr mal weniger in Möbelzeitschriften. Augenblicklich kann man nicht gerade von einer Hochzeit von glänzenden Möbeln sprechen.

Während die einen sagen Hochglanz Lackmöbel sind sowas von out, fangen Designer wieder an Möbelstücke ganz oder teilweise mit Glanz aufzupeppen. Dabei entscheiden sie sich gerne für Naturholzmöbel mit farblosen Lackierungen. Aber auch in angesagten Farben, beispielsweise petrol oder bordeaux. Kombiniert mit naturfarbenen Holz und eher in mattem Glanz wirken diese Möbel extrem edel. Zusätzlich wird viel mit Glasfronten gearbeitet. Glas ist beliebter als je zuvor.

Glanzmöbel kommen immer mal wieder in Mode

Schon in der Vergangenheit zeigte sich Wohlstand dadurch aus, dass man sich Hochglanzmöbel leisten konnte. Bis eine Holzoberfläche glänzte waren aufwendige Arbeitsschritte notwendig. Allerdings gab es immer wieder Epochen die mehr oder weniger Glanz in Räumen bevorzugten. Beispielsweise im Art Deco, wo zusätzlich zu Möbellacken auch noch mit glänzenden Metallen gearbeitet wurde. Oder, noch weiter zurück, im Biedermeier, wo Glanz beispielsweise durch Auftragen von Schellack entstand.

antikes biedermeier sofa

Welche Farben sehen bei glänzenden Möbeln gut aus?

Abgesehen von den Designerstücken, siehe weiter oben „Warum Hochglanzmöbel so zeitlos sind?“ gibt es eine total angesagte Farbe für Glanzmöbel. Und die ist nicht mal eine.

Die Rede ist von weiß. Aus irgendeinem Grund – der mir nicht ganz schlüssig ist – kaufen die Menschen fast ausschließlich weiße Hochglanzmöbel. Ich denke die Leute möchten einfach nur weiße Möbel und greifen deshalb gelegentlich zu Glanz. Weil Glanz weißen Möbeln noch mehr Glamour verleiht.

Ich finde das sehr schade, denn auch andere, zur Zeit angesagte Farben sehen (matt-)glänzend ausgezeichnet aus. Beispielsweise ein Grau, Lindgrün oder Aqua – alles in Pastell, wirkt hammermäßig. Wunderbar kombinierbar mit hellem oder mittelhellem Holz.

Hochglanz Möbel in schwarz oder antrazith liegen im Trend

So schön wie dunkle Glanzmöbel auch sind, man muss wissen, dass sie mehr Pflege brauchen als Naturholzmöbel. Dunkle glänzende Möbelfarben, beispielsweise anthrazit, schwarz oder dunkelbraun sind doch sehr empfindlich. Dabei sind die dunklen Oberflächen nicht anfälliger für Kratzer als die hellen – man sieht die Kratzer nur mehr. Erschwerend kommt bei dunklen, glänzenden Möbel noch hinzu, dass Staubschichten schneller zu sehen sind. Gerade die glatten Oberflächen ziehen den Staub magisch an. Der Einsatz eines antistatischen Pflegemittels kann Verbesserung bringen. Siehe auch weiter unten „Pflege von Hochglanzmöbel“

Schwebender Couchtisch Lesley in Marmor-Optik, Mitteldichte Holzfaserplatte (MDF), mit Melaminfolie überzogen, Schwarz, marmoriert, glänzend, 120 x 35 cmRunder Couchtisch Cupid mit Glasplatte, Gestell: Eisen, pulverbeschichtet, Tischplatte: Schwarzglas, Schwarz, Ø 83 x H 35 cmSalesFever Couchtisch, mit Tischplatte aus gehärtetem Kristallglas

Couchtisch

in schwebender Optik, Marmordesign, 2 Größen und 2 Farben

mehr Infos

Couchtisch

Metall und Glasplatte, in 2 Farben, Ø 83 cm

mehr Infos

Couchtisch

mit Tischplatte aus gehärtetem Kristallglas und Stauraum

mehr Infos

LC Sideboard »Mango«rauch ORANGE Schwebetürenschrank, mit SynchronöffnungSchwarz

Sideboard

in Marmoroptik mit lackierter Oberfläche

mehr Infos

Schwebetürenschrank

mit Glasauflage in 4 Farben und 3 Breiten

mehr Infos

Beistelltisch

mit Ablage, aus Metall

mehr Infos

Welche Arten der Möbel-Lackierung gibt es?

Aufbringen von Folien durch Wärme

Neben Naturlackierungen mit Ölen oder Holzwachsen (siehe Abschnitt weiter unten) gibt es Lackierungen mit Farben oder auch das Aufbringen von Folien um Oberflächen Glanz zu verleihen. Bei folierten Oberflächen werden mittels Wärme Folien aufgebracht. Diese Folien haben allerdings einen entscheidenden Nachteil. An den abgeschnittenen Stellen, oder auch wenn sich Blasen bilden, platzen sie leicht auf und somit ab. Leider scheint somit die matte Stelle stark durch, was die Möbel schnell hässlich aussehen lässt. Andererseits ist diese Verfahren preisgünstig, was sich auf den Kaufpreis auswirkt.

Beim Lackieren sieht das Ganze schon anders aus.

Durch das Auftragen mehrerer Lackschichten rundherum, entsteht eine sehr harte, relativ kratzfeste Oberfläche die nur schwer zu beschädigen ist. Wer also lange Freude an seinen glänzenden Möbeln haben möchte sollte etwas tiefer in die Tasche greifen und zu lackiertem Holz greifen. Eine 100% Garantie gibt es aber auch hier nicht.

Seit vielen Jahren im Einsatz – Schellackpolitur

Schellack bringt, wie kaum ein anderes Mittel, auf unvergleichliche Weise die Schönheit des Holzes zur Geltung. Dabei wird die Oberfläche äußerst widerstandsfähig und farbkonstant. Schellack wird aus den Ausscheidungen der ostindischen Schildlaus gewonnen, ist deshalb leider nicht vegan. Trotzdem ist Schellack eines der besten Mittel zur Versiegelung von Holzoberflächen und das schon seit vielen, vielen Jahrzehnten. Allerdings ist die Anwendung nicht ganz einfach, weshalb unbedingt anzuraten ist sich vor der Verwendung zu informieren.

Gerade die getränkten Tücher sind leicht entflammbar. Bitte, bitte aufpassen. Ich habe mal vor vielen Jahren meinen Abfalleimer in der Küche zum Brennen gebracht, weil ich alte, in Beize geträngte Tücher einfach so entsorgt habe. Nur durch Zufall und weil ich nochmals zurück in die Wohnung bin, habe ich den Brand rechtzeitig entdeckt.

DIY – wie man Massivholzmöbeln eine glänzende Oberfläche verleiht.

Wenn du Massivholzmöbel hast oder gar selbst welche baust kannst du auch diesen eine glänzende Oberfläche verpassen. Das sieht nicht nur edel aus sondern macht das Holz unanfälliger für Flecken und sorgt für eine angenehme Glätte. Bei Ess- oder Arbeitstischen nicht unwichtig, da man dort doch oft Arme und Hände auflegt.

Welche Oberflächen eignen sich zum Polieren

Grundsätzlich gehen glänzende Oberflächen bei allen Hölzern. Manche eignen sich jedoch nicht nur besonders gut, sie sehen poliert auch noch super schön aus. Gerade dann, wenn das Holz von Natur aus eine markante Maserung hat.

Besonders beliebt sind die Verarbeitung von Mahagoni und Nussbaum, aber auch Douglasie, Olive oder Ulme machen sich gut. Die Voraussetzung ist immer, dass das Holz glatt gehobelt (könnte man auch selbst machen) und unbehandelt ist (Lacke könnte man auch mit viel Aufwand entfernen, siehe hier).

Ich möchte auf zwei Möglichkeiten eingehen die Naturholz eine glänzende und glatte Oberfläche verleihen. Einmal der Einsatz von Holzölen aber auch die Behandlung mit Holzwachs.

Beim Wachsen bekommt die Oberfläche einen eher matten Glanz, je länger du polierst desto glänzender. Zusätzlich bekommst du noch eine angenehme Haptik, die einem das Gefühl gibt, dass das Holz weiterlebt. Weil die natürliche Oberfläche erhalten bleibt.

Holzwachse gibt es farblos aber auch eingefärbt. Wobei bei allen Wachsen die Maserung und auch der natürliche Farbton erhalten bleiben sollte. Sofern möglich bei farbigen Wachsen bitte eine Probe an einer unsichtbaren Stelle machen, da jedes Holzstück (auch wenn von der selben Baumart) die Mittel unterschiedlich aufnimmt.

Das mit der Probe gilt selbstverständlich auch bei Ölen, solange das Möbelstück wertvoll ist und du dich ärgern könntest, falls das Experiment scheitert. Bedenke, dass jeder Baum ein Individuum ist. Seine Farbe und seine Maserung variieren. Sie sind so Einzigartig wie ein Fingerabdruck.

Beistelltische für glänzende Auftritte

Kartell Hocker, transparentIMPRESSIONEN living Beistelltisch, aquafarbenIMPRESSIONEN living Beistelltisch, goldfarbenIMPRESSIONEN living Couchtisch, lila/goldfarben

Beistelltisch

Designerstück gegossen aus Polycarbonat

mehr Infos

Beistelltisch

aus aquafarbenem Metall mit Goldumrandung, Höhe 42 cm

mehr Infos

Beistelltisch

gehämmerte Oberfläche, Handarbeit

mehr Infos

Beistelltisch

mit emaillierter Tischoberfläche, Ø 70 cm

mehr Infos

IMPRESSIONEN living Beistelltisch, goldfarbenIMPRESSIONEN living Beistelltisch, transparentGlas-Beistelltisch Goddess in Antik-Finish, Gestell: Metall, vermessingt mit A, Gestell: Messing, Antik-FinishBoden und Tischplatte: Transparent, Ø 46 x H 61 cmBeistelltisch Lars aus Glas, Sicherheitsglas, Transparent, Ø 39 x H 45 cm

Beistelltisch

golgfarbenes Metall, Höhe 34 cm

mehr Infos

Beistelltisch

handgemacht, mundgeblasenes Glas

mehr Infos

Beistelltisch

Metallgestell, vermessingt Antik Finish, mit Glasböden

mehr Infos

Beistelltisch

aus transparentem Sicherheitsglas

mehr Infos

Wie geht man beim Polieren vor?

Feste Wachse trägt man am besten mit einem weichen Baumwolltuch in kreisenden Bewegungen auf. Dabei nicht zu viel auf einmal, sondern den Vorgang lieber öfters wiederholen. Der Glanz entsteht durch ausgiebiges Polieren.

Es gibt auch flüssige Wachse, die mit dem Pinsel aufgetragen werden können. Auch hier das Holz nicht triefend einwachsen, sondern nach einer Trockenzeit überschüssiges Wachs abnehmen.

Anschließend wird mit einem Poliervlies oder einem Schleifpad aus dem Handel so lange poliert bis der gewünschte Glanz entsteht. Je länger du polierst, desto glänzender wird die Oberfläche, Geduld und Ausdauer lohnen sich. Dabei immer schön im Kreis polieren, sonst gibt´s unschöne Stellen.

Welche Werkzeuge eignen sich zum Polieren?

Ein weiches Baumwolltuch kann gute Dienste leisten. Es kann zum Beispiel aus einem alten T-Shirt oder einem dünnen Küchenhandtuch (kein Leinen) bestehen. Das Tuch muss weich sein und eine glatte Oberfläche haben. Mikrofasertücher oder fusselnde Stoffe sind nicht geeignet. Wenn du beim Auftragen ein gutes Gefühl hast, anstatt Angst du könntest Kratzer machen, machst du es richtig.

Statt mit der Hand kannst du bei großen Flächen oder wenn das Möbelstück Ornamente hat ein Gerät benutzen. Große Flächen kannst du mit dem Exzenterschleifer, schwer erreichbare Stellen, Ornamente oder Profile mit dem Drehmel bearbeiten. Selbstverständlich mit dem richtigen Polieraufsatz. Wer keinen Drehmel hat kann sich auch einen Aufsatz für die Bohrmaschine kaufen. Aber Vorsicht, die Umdrehungen sind für viele Holzarten (gerade Weichhölzer) zu hoch.

Wenn du vor hast viel mit Holz zu arbeiten lohnt sich die Anschaffung spezieller Maschinen.

Weiße Kommoden müssen nicht langweilig sein

Tecnos Sideboard »Coro«, Breite 160 cm

Sideboard

Hochglanz weiß lackiert, 2 Türen, 1 Schubkasten

mehr Infos

Sideboard

Italienisches Design, mit 4 Türen

mehr Infos

Sideboard

Italienisches Design, mit 4 Türen, 241 cm breit

mehr Infos

Sideboard

Hochglanz weiß mit Holzdekor Flächen

mehr Infos

Tapeten – kontrastreich zu weißen Hochglanzmöbel

Komar Fototapete »Ink Blue Fluid«, minimalistisch-abstrakt

Art for the home Fototapete »Faded«

Bodenmeister Fototapete »3d Effekt Steinwand Vintage«

living walls Fototapete »Walls by Patel Marble 2«

Fototapete

Breite 3 m

mehr Infos

Fototapete

Breite 2 m

mehr Infos

 

Fototapete

3d Effekt, Breite 1,59 m

mehr Infos

 

Fototapete

Breite 4 m

mehr Infos

 

Wie nutzt man Holzöle und haben sie den selben Effekt wie Wachse?

Mit Holzölen gehst du ähnlich vor. Erst das Öl mit dem Pinsel auftragen, einwirken lassen und überschüssiges Öl wieder mit einem Baumwolltuch abnehmen, beziehungsweise leicht kreisend einmassieren. Der Vorgang kann so lange wiederholt werden bis du das Gefühl hast, dass das Holz kein Öl mehr aufnimmt.

Leider wirst du eine geölte Oberfläche nicht so glänzend hinbekommen wie mit Wachs behandelte Möbel. Da das Öl in die Poren eindringt und es zu keiner geschlossenen Oberfläche kommt. Du kannst aber auch beide Möglichkeiten – Öl und Wachs – kombinieren. Zuerst wird das Öl in ein, zwei Schichten aufgetragen. Zwischendurch immer wieder überschüssiges Öl entfernen und die Oberfläche leicht anschmirgeln. Aber nur ganz sachte, wir wollen ja nicht die Schicht auf dem Holz wieder abtragen. Es geht nur darum die aufgestellten Fasern wieder abzutragen. Die Oberfläche ist wird glatter als zuvor.

Das machst du zwei Mal, bei sehr durstigem Holz auch drei Mal. Anschließen trägst du das Wachs auf, so wie oben beschrieben. Es sorgt für eine geschlossene Holzoberfläche, die nicht nur einen schönen Glanz bekommt, sondern auch noch pflegeleicht und unempfindlich ist. Übrigens kannst du, falls nötig, den Vorgang alle paar Jahre wiederholen. Deine Echtholzmöbel werden dir mit dieser Pflege lange Freude bereiten.

holzschemel mit bienenwachs behandeln

Übrigens liebe ich den Shop von Dictum. Hier bekommst du eine große Auswahl an holzverarbeitenden Werkzeugen, bzw. Mittel zu Holzbehandlung und Pflege. Öle, Wachse, Lacke, Beizen – alles was das Herz von Holzliebhaber höher schlagen lässt. Dazu jede Menge Informationen rund um Handwerk aller Arten. Außerdem bieten sie unter anderem auch Kurse zur Holzbearbeitung an. Ich selbst hab schon mit viel Freude an einem mehrtägigen Kurs teilgenommen und war sehr zufrieden.

Linktipp: Mehr Infos zum Thema Möbel lackieren bei Selbst.de

Farbpalette Glanz und elegant

Wie kombiniert man Lackmöbel mit anderen Möbelstücken?

Obwohl ich eher auf antike, natürlich behandelte Möbel stehe, so finde ich doch Gefallen an dem einen oder anderen glänzenden Einrichtungsstück. Es gibt einem Raum nämlich schnell ein edles Aussehen. Und mit ein wenig Fingerspitzengefühl wird die Einrichtung dann auch noch spektakulär.

Nämlich dann, wenn wenige glänzende Möbelstücke im Kontrast zu rustikalen Gegenständen stehen. Bei Rustikal denke ich beispielsweise an eine Beton- oder Steinwand (Fototapete oder Wandfarbe) oder an robuste Sitzgelegenheiten, beispielsweise aus Leder.

Auch Glas bringt Glanz ins Haus und sieht dabei auch noch mega modern aus. Wer also keine Lackmöbel mag, kann einen Raum auch mit Glas zum Strahlen bringen. Mittlerweile gibt es einiges an Möbeln die nicht nur Glastüren und Glasböden, sondern auch verglaste Lacktüren haben. Das sieht super elegant aus, insbesondere in Pastelltönen und ist auch noch robust. Es muss nämlich nicht immer Folie sein…

Beispiele die Glanz und modernes Aussehen vereinen

Ein weißer Lacktisch – oder auch ein Glastisch, der ist ja schließlich auch glänzend – macht sich ausgezeichnet mit Stühlen aus Leder. Entweder aus Holz oder Rattan oder, wer bei Glanz bleiben will, nimmt Lederstühle mit Metallgestell, beispielsweise Freischwinger.

Im Wohnzimmer zieht ein Longboard oder ein bemerkenswerter Couchtisch alle Blicke auf sich. Auffällige Kommoden gibt es augenblicklich in vielen Variationen, sodass du bestimmt fündig wirst. Wenn nicht schau hier mal…

Im Eingangsbereich bieten sich glänzende Möbel an weil sie viel Licht reflektieren. Was dunklen Fluren entgegenwirkt. Toll kombiniert mit einem Spiegel im Metall- oder Echtholzrahmen und einem auffällig bunten Teppich.

Wohnwände in Hochglanz weiß

LC Wohnwand »Infinity«, (Set, 4 tlg.)

Wohnwand

4-teilig, in vielen Ausführungen und 4 Farbkombis

mehr Infos

Wohnwand

Lowboard und Hängeschrank, 2 Farbkombis, weiß/holzfarben, weiß/betonfarben

mehr Infos

Wohnwand

5-tlg., 3 Farbkombis, grifflos

mehr Infos

Wohnwand

3-tlg., 3 Farben, grifflos, Lowboard mit Klappen

mehr Infos

Ledersessel – ideale Begleiter von glänzenden Möbeln

NATUZZI EDITIONS Sessel »Estasi«, in Leder oder Stoff mit modernen Metallfüßen

Ledersessel

in 2 Farben

mehr Infos

Ledersessel

mit Chromfüße

mehr Infos

Ledersessel

mit hochgezogener Lehne

mehr Infos

Ledersessel

mit Messinggestell

mehr Infos

Im Schlafzimmer lassen sich weiße oder hellgraue Möbel so wunderbar mit kräftigen Farben kombinieren. Auffällige Bettwäsche mit prachtvollen Blumenmustern. Dazu farblich abgestimmte Kissen, Teppich, Vorhänge und Bilder, alles schön farbenfroh. Eine imposante Fototapete am Kopfteil des Bettes sowie Grünpflanzen geben dem Zimmer dann noch den letzten Pepp.

Ein Hochglanz Kleiderschrank mit einem Naturholzbett und/oder einer holzfarbenen Kommode, das geht tatsächlich. Es ist nicht notwendig das ganze Schlafzimmer mit ein und dem selben Möbelstil einzurichten. Stilmixe bringen Kontraste… bringen Persönlichkeit in Wohnräume

Glänzende Schlafzimmerschränke

rauch ORANGE Kleiderschrank »Montclar«, mit umfangreichen Zubehör

Kleiderschrank

Schwebetüren, Glastüren, in 3 Farben

mehr Infos

Kleiderschrank

mit basaltgrauen Glastüren. 225 cm breit

mehr Infos

Kleiderschrank

mit innenliegenden Schubkästen, 300 cm breit

mehr Infos

Kleiderschrank

mit 4 Glastüren, graphitgrau, 200 cm breit

mehr Infos

Acrylglas oder Echtglas, was ist besser?

Acrylglas ist eigentlich kein Glas, sondern ein hochwertiger, transparenter Kunststoff, der gerne für Abdeckungen aber auch beim Möbelbau eingesetzt wird. Die Herstellung ist nicht ganz einfach, weshalb Acrylglas nicht ganz billig ist. Dafür kann die flüssige Masse in fast jede beliebige Form gegossen werden. Das bietet sich bei ausgefallenen Möbelformen an, zudem sind Möbel aus Acryl leichter und bruchfester als Glas.

Ich persönlich mag Acrylglas allerdings nur, wenn die Oberfläche nicht glatt, sondern reliefartig ist. Somit ist der Gegenstand auch nicht so anfällig für Kratzer. Acryl kann nämlich mit dem Alter so richtig unschön werden. Doch auch hier gilt, hochpreisige Einrichtungsstücke sowie die richtige Pflege und deine Möbel bleiben lange schön.

Glasoberflächen bei Schranktüren oder Tischplatten sind zur Zeit äußerst beliebt. Dabei wird nicht so sehr auf die Lichtdurchlässigkeit sondern eher auf den Glanz gesetzt. Das heißt, Glasplatte werden auf oder vor lackierte Möbelteile, meist aus MDF montiert, sodass die Farbe durchscheint. Das macht das Glas zudem äußerst robust. Die Bruchfestigkeit ist mittlerweile sowieso kein Ausschlusskriterium mehr, da die Gläser durch spezielle Verfahren immer stabiler werden.

Wie reinigt und pflegt man Hochglanzmöbel?

Zweifellos lassen sich glatte Oberflächen leicht reinigen. Andererseits fallen Staub und Fettflecken stärker auf als bei matten Gegenständen. Der Staub lässt sich mit einem speziellen Staubwedel, einem weichen, leicht feuchten Tuch oder mit Hilfe eines feuchten Fensterleders entfernen. Reiniger mit ätzenden, scheuernden oder säurehaltigen Inhaltsstoffen sollten auf keinen Fall eingesetzt werden. Sie könnten die Oberfläche schädigen.

Fettflecken auf lackierten Oberflächen sind etwas schwieriger zu entfernen.

Mit einem fusselfreien Tuch und etwas Glasreiniger kann man dem Fett zu Leibe rücken. Auch antistatische Mittel, am besten speziell für glänzende Oberflächen sorgen nicht nur für Reinheit, sondern auch dafür, dass sich Staub nicht so schnell wieder niederlässt. Ähnlich wie bei Autos lassen sich kleinere Kratzer mit einem Lackstift ausbessern. Weitere Infos zum Thema, lackierte Oberflächen reinigen und Kratzer entfernen, findest du hier

Pinterest Pin mich hochglanz Möbel
PIN MICH

* Dieser Post wird von unseren Partner-Shops gesponsert. Alle Gedanken und Meinungen zu den Produkten sind von mir und wurden von den Anbietern nicht beeinflusst. Wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Danke für die Unterstützung.

52 Wohnstille und weitere Einrichtungstipps​

verpasse sie nicht! Melde dich jetzt zu meinem kostenlosen Newsletter an und erhalte neueste Einrichtungsideen und -tipps ganz bequem per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte dich auch interessieren