);

Wir retten eine „verbrannte“ Immobilie in 3 Schritten!

Wir retten eine „verbrannte“ Immobilie in 3 Schritten!

Die allgemeine Meinung über verbrannte Immobilien ist ziemlich ernüchternd. Angeblich kann dann auch kein Immobilienmakler mehr etwas retten und der private Verkäufer bleibt auf seiner Immobilie sitzen. Keine auch noch so große Preissenkung kann hier noch Kunden anlocken. Schuld an alldem sind außerdem meist die Eigentümer, welche eine falsche Preisvorstellung haben.

Solltest Du Besitzer oder Makler einer solchen Immobilie sein, lass Dich nicht entmutigen! Im nachfolgenden Text zeige ich Dir einen Lösungsweg auf, der ganz sicher funktionieren wird. Denn befasst man sich wirklich mit diesem Thema etwas genauer, so bietet sich eine geniale Lösung um die Immobilie zu einem guten Preis am Markt zu verkaufen. Doch zu Beginn möchte ich erst einmal den Begriff einer „verbrannten Immobilie“ etwas genauer erklären.

Was versteht man unter einer verbrannten Immobilie?

Falls Du diesen Begriff noch nie gehört hast, so wirst Du sehr wahrscheinlich zuallererst an ein durch Feuer verbranntes Haus denken. Doch diese Bezeichnung wird als Synonym für Häuser verwendet, welche sich schon sehr lange am Markt befinden und durch eine zu hohe Preiserwartung nicht verkauft wurden.

Das Fatale ist der erste, viel zu hoch angesetzte Verkaufspreis, welcher von vornherein Kunden abschreckt. Nach einigen Wochen auf dem Markt wird die Preisspirale nach unten reguliert. Doch dieser ist wahrscheinlich immer noch zu hoch. Durch die weiteren Preissenkungen, welche mit Sicherheit folgen werden, ist der potentielle Kunde verunsichert. Irgend etwas muss mit dieser Immobilie nicht in Ordnung sein, wird er denken. Und doch vorsichtshalber die Finger davon lassen oder darauf hoffen das der Preis weiter sinkt. Denn wenn der Preis erst einmal gesunken ist, warum nicht auch noch ein weiteres mal?

Wie konnte es dazu kommen?

Tatsächlich liegt es meist zu Beginn am privaten Verkäufer, welcher eine recht einfache Vorstellung über den Preis hat, den seiner Meinung nach die Immobilie auf dem Markt hat. Im schlechtesten Fall liegt dieser Preis weit über dem Marktwert und der Makler sieht sich gezwungen diese Immobilie dafür anzubieten. Manch ein privater Verkäufer versucht es dementsprechend auch alleine über das Internet, Portale dafür gibt es ja schlichtweg mehr als genug.

Es ist oftmals ein Trugschluss sich alleine um den Immobilienverkauf kümmern zu können, da es von außen betrachtet ja so einfach erscheint.

Kommen die ersten potentiellen Kunden mit Fragen, auch den überhöhten Preis betreffend, dann kommt man als Ottonormalverbraucher schnell in Schwierigkeiten diese beantworten zu können. Eventuell musst Du Dich auch mit Nachbarn oder neugierigen Menschen herumschlagen, die einfach nur mal ihre Nase in das Haus stecken wollen. Leider verliert man dabei ganz schnell die Ruhe und auch die Nerven.

Das nächste Problem welches Deine Immobilie verbrennen kann, ist die lange Zeitspanne an der es auf dem Markt zum Verkauf steht. Je länger eine Immobilie auf dem Markt angeboten wird, umso wahrscheinlicher ist es, dass sie verbrannt ist. Letztendlich verkaufst Du deine Immobilie, völlig entnervt, doch an den nächstbesten Käufer. Sehr wahrscheinlich weit unter dem Marktpreis! Doch soweit musst Du es nicht kommen lassen!

Auftritt für den Home Stager mit einem absolut sicheren Rettungsplan!

Ich denke ich verspreche Dir mit meiner Überschrift nicht zu viel. Lass mich Dir beispielhaft erklären, was Du tun solltest.

Suche Dir einen Home Stager, vielleicht in Deiner Nähe. Besprich mit ihm Dein Problem und lass Dich beraten. Du kannst Dir natürlich auch einen Immobilienmakler suchen, der mit einem Home Stager zusammenarbeitet. Diese Konstellation findest Du eventuell noch nicht allzu oft in Deiner Nähe. Frage den Makler Deiner Wahl danach und lass Dich nicht abschütteln. Wenn dieser noch mit keinem Home Stager zusammenarbeitet wird es Zeit dies zu ändern.

Ein Homestager ist ein Profi in der Verkaufsförderung der Immobilienbranche. Er schaut sich die Immobilie ganz genau an, findet Ecken und Kanten die noch beseitigt werden müssen und eher schädigend für den Verkauf sind. Die Immobilie wird perfekt in Szene gesetzt, Wände werden gestrichen, Möbel werden hingestellt und arrangiert, die Beleuchtung wird optimiert und im Zweifelsfall wird auch der Garten noch in Form gebracht. Homestaging ist sozusagen das perfekte Make up für den Laufsteg Deines Verkaufsobjektes.

Würdest Du bei uns vorbeischauen würde das ganze in etwa so ablaufen:
  1. Wir nehmen zuallererst Deine Immobilie für 1-2 Monate vom Markt. Einfach damit Deine Immobilie ein Stück aus dem Bewusstsein der potentiellen Kunden verschwindet und damit das Home Staging die Immobilie richtig gut in Szene setzen kann.
  2. Den zweiten Schritt habe ich beinahe vorweggenommen. Noch einmal kurz erklärt. Die Immobilie wird so gut wie möglich aufgehübscht, im Anschluss werden komplett neue Fotos erstellt.
  3. Der dritte Schritt ist, einen wirklich guten und realen Preis zu finden. Wir orientieren uns hierbei am durchschnittlichen Marktwert. Eventuell bieten wir die Immobilie zwischen 10-15% unter dem Marktwert an. Dieser Schritt ist der schwierigste und muss gut überlegt sein. Emotionen sollten hier weitgehenst rausbleiben.

Mit diesem neuen Listing Deiner Immobilie auf dem Markt, werden jetzt ernsthafte Interessenten angesprochen. Die Arbeit des Home Stagers weckt die Fantasie und Vorstellungskraft der potentiellen Käufer. Es erregt das Verlangen und die Begeisterung für Dein Verkaufsobjekt. Eine Vorstellung wie man in diesem Haus leben könnte, wie die Küche aussehen könnte und vieles mehr. Ist ein wirkliches, ernsthaftes Interesse des Kunden entfacht, ist auch etwas höherer aber noch angemessener Preis, absolut in Ordnung für den Kunden.

Wieso Du Dich am besten gleich an uns wenden solltest.

Glücklicherweise gibt es immer mehr Makler die auch Home Staging hinzuziehen. Wir arbeiten auch gerne mit Immobilienmaklern zusammen. Sollte Dein Makler sich dabei nicht so gut auskennen, rufe bei uns an. Wir können Dir weiterhelfen.

Unsere Arbeit ist von Immobilie zu Immobilie sehr unterschiedlich. Denn je nach Objekt ist in manchen Fällen auch mal eine Entrümpelung notwendig. Es muss geputzt werden, neu gestrichen und Schlussendlich in Szene gesetzt werden. Auch während der Besichtigungszeiten muss ein Homestager immer wieder nach dem rechten schauen. Beispielsweise ob noch alles sauber, ordentlich und vor allem ansehnlich aussieht. Denn ein reges Kaufinteresse mit vielen Besuchern hinterlässt auch seine Spuren.

Der Preis den das Home Staging kostet wird natürlich in den Verkaufspreis der Immobilie mit einkalkuliert. So entstehen eigentlich keine extra Kosten und der Verkauf Deiner Immobilie wird sich nicht sehr lange hinziehen. Alles in allem die beste Option, um einen schnellen Verkauf zu einem guten Preis abzuwickeln.

Und nicht vergessen, ist Dein Objekt bereits am Markt, zögere nicht Dich bei uns zu melden! Wir werden gemeinsam eine Lösung finden.

Das schreibt die Welt über schwer vermittelbare Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Facebook
Pinterest
Instagram