);

Geschenke mit Finesse – alles für die Wohnung

Geschenke mit Finesse – alles für die Wohnung

Ihr kennt doch bestimmt auch den “guten Vorsatz” der mich jedes Jahr im Spätsommer überkommt. “Dieses mal fang ich mit den Geschenken früher an”. Aber nicht nur jedes Weihnachten das selbe. Nein, auch unterm Jahr gibt es immer wieder dieses mulmige Gefühl.

Es gibt Personen, da kannste mich nachts um 3 wecken. Mir fällt sofort ein Geschenk für sie ein. Und bei anderen…. oh weh. Da zerbrech ich mir den Kopf – monatelang.

Was mich daran hindert ein schönes Geschenk zu finden – für das man sich nicht schämt – ist die Auswahl. Selbst wenn ich mal eine tolle Idee habe. Bei der Umsetzung hapert es oft. Das liegt daran, dass ich das Produkt – so wie ich es mir vorstelle – oft nicht finde. Stattdessen immer dasselbe. Ich will aber nicht 08/15. Das ist doch peinlich, wenn man ein Geschenk überreicht, dass nicht nur ein müdes Lächeln auf das Gesicht des Beschenkten sondern auch noch auf den Rest der Gesellschaft zaubert.

Und dabei gibt es so viele, wirklich originelle Geschenke. Auch für Menschen, die schon alles haben. Doch diese zu finden ist in etwa so, als wenn man den schönsten Baum im Wald ausfindig machen möchte.

Um ein passendes Geschenk zu finden, habe ich ein paar Tricks auf Lager.

  1. Präge dir die Wohnung aller Personen ein, für die du eventuell mal ein Geschenk brauchst. Achte dabei auf Einrichtungsstil, Farben und Ausstattung. Du denkst, du vergisst das alles wieder? Das stimmt nicht, vorausgesetzt du prägst es dir bewusst ein.
  2. Achte auf den Kleidungsstil des zukünftig Beschenkten. Ist er eher unkonventionell? Oder doch konservativ, fasst schon bieder? Keine Angst, Menschen zu befriedigen die bieder sind ist meist einfacher als Hippies. Jedenfalls macht der Gesamtstil einer Person die Auswahl eines Geschenkes einfacher.
  3. Höre aufmerksam zu, wenn der potenziell Beschenkte über seine Hobbys spricht. Aber auch über seine Familie, seine Freuden oder seine Probleme. Manchmal sind es die Kleinigkeiten, die dir den richtigen Anstoß geben.
  4. Fällt dir nach einem Gespräch oder sonst irgendwie unterm Jahr eine Idee für ein Geschenk ein, dann notiere sie dir gleich. Schreibe dir die Notiz in deinen Kalender. Und mach dir eine Erinnerung mindestens 14 Tage vor dem Geburststag. Damit du noch Zeit hast shoppen zu gehen. Online oder offline – je nach Geschmack.
  5. Tue dich mit anderen “Betroffenen” zusammen. Als Gruppe findet sich nicht nur schneller ein Geschenk. Man kann auch mehr Geld ausgeben. Was die Sache allerdings nicht immer einfacher macht. Ich habe schon oft erlebt, dass der gesammelte Betrag den Preis des Geschenkes weit übertroffen hat. Mit ein wenig Gehirnschmalz findet ihr aber sicher noch etwas Passendes dazu. Mit einer schönen, etwas aufwendigeren Verpackung macht euer Geschenk dann gleich doppelt so viel Freude.

Was ich nicht gerne mache, sind Geschenke weit im Voraus kaufen. Kann sein, dass andere da ein besseres Händchen haben. Ich habe es nicht. Hat auch ein wenig Emotionales. Nach einiger Zeit verfliegt die Freude eben genau dieses Geschenk zu überreichen. Da kommen dann Zweifel, ob es doch das Richtige ist. Nach einer gewissen Zeit verpufft die Freude daran. Weshalb ich Geschenke immer kurzfristig – manchmal zu kurzfristig – besorge.

Wie auch immer. Ich habe euch eine Liste mit wirklich außergewöhnlichen Geschenken zusammengestellt. Kein 08/15 mehr für alle Beschenkte ;;;;)

Geschenke für ein schöneres Zuhause – für kleines Budget

Messing oder Kupfer – was passt besser in meine Wohnung?

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Facebook
Pinterest
Instagram