);

AGBs

CreaDeco Home Staging (folgend Auftragnehmerin genannt) bietet Leistungen auf dem Gebiet des Home Staging und des Interieur Stylings.

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge der Auftragnehmerin.

1 Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist das Erbringen von Leistungen im Bereich des Home Stagings zur Verkaufsförderung einer Immobilie. CreaDeco Home Staging garantiert nicht, dass durch diese Leistungen der Verkauf beschleunigt und/oder der erzielte Verkaufspreis erhöht wird.

2 Leistungsumfang

Der Umfang der erbrachten Leistungen ergibt sich aus der vertraglichen Vereinbarung nebst Anlagen, zwischen der Auftragnehmerin und dem Auftraggeber.

Änderungen oder Ergänzungen des Auftrags bedürfen ausdrücklichen der schriftlichen Bestätigung.

Die Auftragnehmerin ist, soweit vertraglich nicht anders vereinbart, berechtigt im Rahmen ihrer Tätigkeit die Räume der Immobilie frei zu gestalten und einzuräumen.

Zur Auftragserteilung ist ein Protokoll zu führen, welches den jetzigen Zustand sowie evtl. vorhandenes Inventar festhält.

3 Gewährleistung

Die Auftragnehmerin wird mit größter Sorgfalt die vertraglich vereinbarten Leitungen erbringen.

Die Auftragnehmerin haftet nicht für ein etwaiges Nichtgefallen der durchgeführten Arbeiten.

Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass zur Gestaltung der Räume, Nägel oder Dübel in die Wände oder Decken eingebracht werden. Die Auftragnehmerin ist nicht verpflichtet diese Spuren zu beseitigen, beziehungsweise durch diese Handlung Schadenersatz zu leisten. Selbstverständlich wird die Auftragnehmerin Sorge tragen, dass Nägel und Schrauben nur mäßig eingesetzt werden um den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Sonstige bauliche Maßnahmen bedürfen der Zustimmung des Auftraggebers.

Die Auftragnehmerin ist berechtigt Arbeiten ganz oder teilweise an Dritte weiter zu geben. Die Auftragnehmerin haftet nicht für Schäden die durch Dritte verursacht wurden. Selbstverständlich wird die Auftragnehmerin die Arbeiten Dritter überwachen.

Die Auftragnehmerin verpflichtet sich den Räumen sowie dem Inventar sorgsam umzugehen.

Der Auftraggeber verpflichtet sich der Auftragnehmerin den freien Zugang zum Objekt zu gewährleisten sowie alles mögliche dafür zu tun, damit die Auftragnehmerin die vertraglich festgelegten Leistungen erbringen kann.

Die Auftragnehmerin haftet nicht für Schäden Dritter, z.B. Kaufinteressenten, Handwerker, Makler oder sonstigen Personen. Sollte es durch die Beauftragung Dritter zu Verzögerungen kommen haftet die Auftragnehmerin hierfür nicht.

4 Nutzungsrechte

Der Auftraggeber erlaubt CreaDeco Home Staging zum Zwecke der Dokumentation Bilder und Filme der Immobilie zu erstellen und zu speichern.

An allen Bildern, Filmen, Dokumentationen, Zeichnungen und Skizzen die CreaDeco erstellt hat behält die Auftragnehmerin alle Rechte. Eine Weitergabe an Dritte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Auftragnehmerin gestattet.

Die Auftragnehmerin behält sich vor, Bilder etc. zu Werbezwecken zu verwenden, solange vertraglich nichts anders vereinbart wurde. Die Auftragnehmerin achtet in diesem Fall sorgfältig darauf, dass die Privatsphäre des Auftraggebers geschützt bleibt.

5 Geheimhaltung / Datenschutz

Die Auftragnehmerin ist berechtigt, die Ihr zur Verfügung gestellten sowie die selbst erstellten Daten der Immobilie zu speichern und zu bearbeiten. Der Auftraggeber stimmt ausdrücklich zu, dass personenbezogene Daten zum Zwecke der Buchhaltung sowie nicht personenbezogene Daten zum Zwecke der Werbung genutzt werden dürfen.

6 Vertragsdauer/Kündigung

Soweit vertraglich eine Laufzeit vereinbart wurde ist eine ordentliche Kündigung vor Vertragsende nicht möglich. Eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund ist unter Umständen möglich.

Diese Gründe können sein:

Wenn die vereinbarte Anzahlung nicht oder nicht in voller Höhe bezahlt wurde.

Wenn der Zugang zur Immobilie nicht ermöglicht oder erschwert wird.

Wenn der Auftraggeber oder eine Person der er den Zugang zur Immobilie ermöglicht hat, das zur Verfügung gestellte Mobiliar sowie Dekorationen beschädigt und/oder mutwillig zerstört. In diesem Fall hat die Auftragnehmerin einen Anspruch auf Schadensersatz. Dies stimmt der Auftraggeber ausdrücklich zu.

Im Falle der fristlosen/außerordentlichen Kündigung durch die Auftragnehmerin ist der Auftraggeber verpflichtet die vereinbarte Vergütung in vollem Umfang ohne Kürzungen zu bezahlen.

Der Auftraggeber ist zur fristlosen Kündigung berechtigt, wenn die Auftragnehmerin nicht binnen drei Werktagen ab vertraglich vereinbarter Laufzeit mit der Arbeit beginnt.

Der Vertrag endet mit Ablauf der Vertragsdauer und bedarf keiner Kündigung. Die Auftragnehmerin wird einen Werktag nach Ablauf die von ihr zur Verfügung gestellten Möbel, Dekorationen etc. abholen. Der Auftraggeber verpflichtet sich den Zugang zur Immobilie für den Zweck des Abbaus ungehindert zu ermöglichen.

Wird die Immobilie vor Ablauf der Laufzeit vermittelt, so verpflichtet sich der Auftraggeber der Auftragnehmerin unverzüglich Bescheid zu geben, damit diese rechtzeitig vor Übergabe der Immobilie ihr Mobiliar entfernen kann. Der Auftraggeber haftet für etwaige Schäden am Inventar, die durch die neuen Mieter/Besitzer entstanden sind.

7 Eigentumsvorbehalt

Gegenstände die im Rahmen des Auftrags von der Auftragnehmerin eingebracht wurden bleiben in deren Besitz und werden nur während der vertraglichen Laufzeit überlassen. Der Auftraggeber ist verpflichtet die Gegenstände in ordentlichem Zustand und gereinigt zurück zu geben. Der Auftraggeber leistet für die ihm zur Verfügung gestellten Gegenstände eine Kaution die vertraglich vereinbart wird. Bis zur Zahlung der Kaution ist es der Auftragnehmerin gestattet die Mietgegenstände zurück zu halten. Die Auftragnehmerin zahlt die Kaution innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsende zurück, abzüglich etwaiger Schäden durch Beschädigung oder Verlust die nicht durch die Auftragnehmerin oder ihre Mitarbeiter selbst verursacht wurden.

8 Zahlungsvereinbarung

Soweit nicht anders angegeben, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Nettopreise, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Mit Erteilung des Auftrags ist die Hälfte der Vergütung zu erbringen. Die Auftragnehmerin ist erst nach Eingang der hälftigen Vergütung verpflichtet mit den notwendigen Arbeiten zu beginnen.

Die Restzahlung ist mit Abschluss der Ausführungen durch CreaDeco fällig. Bei nicht erbringen der Restzahlung behält sich die Auftragnehmerin vor, die Gegenstände aus der Immobilie unverzüglich zu entfernen sowie rechtliche Schritte einzuleiten.

Der Auftragnehmerin ist es gestattet Rechnungen in elektronischer Form an den Auftraggeber zu übermitteln. Der Auftraggeber ist ausdrücklich damit einverstanden Rechnungen in elektronischer Form zu erhalten.

Eine Beanstandung der Rechnung ist innerhalb von 2 Wochen nach Zugang in schriftlicher Form zu erfolgen.

9 Schlussbestimmungen/Gerichtsstand

Sollte eine Klausel dieser AGB unwirksam sein, so beeinträchtigt dies nicht die Wirksamkeit aller restlichen Klauseln.

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Mannheim.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Facebook
Pinterest
Instagram